Logo der Praxis

Dr. med. Ulrike Prater

Internist • Hausarzt • Betriebsmedizin

Nachrichten

Impfatteste

Für sehr viele Vorerkrankungen darf man ein Priorisierungs-Impfattest ausstellen, so dass auch jüngere Patienten unter 70 Jahren geimpft werden können. (psych. Erkrankungen, Tumoren, Lungen- und Herzkrankheiten ,Diab.mell, schwere Adipositas, Bluthochdruck, Nieren- und Leberkrankheiten, uvam. Bitte fordern Sie das Attest über unseren Anrufbeantworter für Rezeptbestellungen oder für Informationen an. Die pat. mit Attesten nach §3 werden sofort geimpft, nach §4 erst in der nächsten Impfstufe.

Veröffentlicht am 14.03.2021

Impfstufe 2 gilt noch

Neben Patienten über 70 J. wurden die Priorisierung 2.1 und seit 1.3.21 auch 2.2. eröffnet für jüngere Patienten, Somit sind die Lehrer und Erzieher , Pflegende, Trisomieerkrankte, Demenzerkrankte, sehr viele Hochrisikopatienten, Arbeitende in Obdachlosenunterkünften dabei . Bitte informieren Sie sich am besten auf der Internetseite des Thüringer Ministeriums für Arbeit ,Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF)-sehr anschaulich und aktuell mit allen Termintipps!

Veröffentlicht am 14.03.2021

Kostenlose Covid-Tests

Jeden Freitag 11-13 Uhr führen wir kostenlose Corona-Tests durch. Wenn Sie außerhalb dieser Zeiten dringende Tests für Einrichtungen oä benötigen, sprechen Sie das bitte unbedingt mit uns ab. Der Aufwand ist innerhalb einer normalen Sprechstunde nur in geringem Umfange zu leisten

Veröffentlicht am 12.04.2021

Coronavirus

Wir bitten alle Patienten, die Symptome einer Coronavirusinfektion oder Kontakt mit Coronavirus-Patienten hatten, in der Praxis anzurufen. Bitte kommen Sie nicht unangemeldet in die Praxis!

Veröffentlicht am 31.12.2020

Neue Öffnungszeiten

Bitte beachten Sie unsere neuen Öffnungszeiten- und Akutzeiten ab 20.4.20 ( auf der Seite Sprechzeiten einzusehen)

Veröffentlicht am 09.08.2020

Impfung in der Praxis

Ab April dürfen wir in der Praxis impfen. Leider aber nur 20 Dosen /Woche und mit der VERPFLICHTUNG, mit der Erstlieferung nur über 80jährige zu versorgen. Ich rate daher allen jüngeren Patienten (unter 70 Jahren mit Attest über die chronische Erkrankung), sich weiter in den Impfzentren zu melden. Wir würden sehr gerne in der Praxis sehr viel mehr impfen.

Veröffentlicht am 24.03.2021